Landschaftspark-Homepage im neuen Gewand

Die fortschreitende Digitalisierung formt die öffentlichen Debatten: Die Bundesregierung arbeitet mit Hochdruck an dem Ausbau des schnellen Internets und Duisburg wird zur Smart-City.

zurück zur Übersicht

Unternehmen digitalisieren ihre Kommunikationskanäle und mit internetfähigen Sprachassistenten, hochleistungsfähigen Smartphones und vernetzten Smart-Home-Geräten reicht das Internet heute bis in alle Lebensbereiche.

Dieser Entwicklung kann sich auch der Landschaftspark Duisburg-Nord nicht verschließen und präsentiert die Neuauflage seiner Internetseite www.landschaftspark.de.

Die Seite zeigt sich zeitgemäßer und moderner als zuvor. Das nutzerfreundliche Navigationskonzept stellt den Besucher in den Mittelpunkt der Industriegeschichte und vermittelt umfangreiche Informationen zu dem stillgelegten Hüttenwerk, dessen Geschichte, allen Freizeitangeboten und den buchbaren Veranstaltungsstätten. Besonders wichtig: Ab sofort passt sich die Seite allen darstellenden Geräten flexibel an; ob Mobiltelefon, Tablet, Laptop oder Desktopcomputer. Das war bisher nicht möglich gewesen.

„Die Art der Informationsbeschaffung hat sich in den letzten Jahren grundlegend verändert“, sagt Peter Joppa, Geschäftsführer der Duisburg Kontor Hallenmanagement GmbH, zu der auch der Landschaftspark gehört. „Besucher informieren sich zuerst online über ihre Möglichkeiten.“
Beim Landschaftspark bedeutet dies: Durchschnittlich 1,5 Millionen Besucher pro Jahr informieren sich auf www.landschaftspark.de über das stillegelegte Hüttenwerk. Gefragt sind aktuelle Themen, Freizeitangebote, die Lichtinstallation, Öffnungszeiten und Termine. Fast 450.000 Besucher im Jahr nutzen dabei ihr Mobiltelefon für den Zugriff.

„Heute trägt jeder das Internet mit sich herum“, sagt Ralf Winkels, Geschäftsleiter des Landschaftsparks „Wir möchten unsere Besucher und unsere Veranstalter so erreichen, wie sie es wünschen und erwarten. Das haben wir uns sehr intensiv angeschaut und hoffen, den hohen Ansprüchen gerecht werden zu können.“

Eine Herausforderung, denn beim Bau des stillgelegten Hüttenwerks hat beim Spatenstich 1901 niemand an den Breitband-Ausbau oder WLAN-Hotspots gedacht. Doch der Erfolg spricht für sich: Die Zugriffszahlen haben sich in den vergangenen Jahren deckungsgleich mit den Besucherzahlen entwickelt.

Mit der neuen Internetseite werden Besucher stärker eingebunden: Auf der Startseite gibt es ab sofort eine Fotogalerie mit den Eindrücken und Perspektiven der Gäste. „Das, was den Park ausmacht, sind die Menschen, deswegen möchten wir ihre Eindrücke und Erlebnisse schon auf der Startseite der Homepage zeigen“, sagt Claudia Kalinowski, Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit im Landschaftspark, die die Planung und Umsetzung der Homepage verantwortete und realisierte. Auch über Instagram, Twitter und Facebook ist der Internetauftritt nahtlos in den sozialen Medien vernetzt und lädt ein, Eindrücke vom Besuch zu teilen.

Darüber hinaus bekommt der Park einen Email-Newsletter. Monatlich erhalten interessierte Abonnenten kostenfrei Informationen rund um das Gelände. Für die Anmeldung ist nur eine Emailadresse erforderlich.

Der Relaunch des Internetauftritts wurde durch die "KRANKIKOM – Alexander Kranki Kommunikation GmbH" realisiert, die den Landschaftspark Duisburg-Nord bereits seit 2005 rund um das Thema Internet-Präsenz betreut. Seither wurde der Internetauftritt laufend den technischen Entwicklungen und Nutzer-Bedürfnissen angepasst.

"Der neue Internetauftritt begleitet den Besucher umfassend und informativ vor und während eines Besuchs im Landschaftspark", so Alexander Kranki, Geschäftsführer der KRANKIKOM GmbH.
Besonderen Wert wurde bei der Programmierung auch auf eine bessere Barrierefreiheit für behinderte Menschen gelegt und alle Seiten sind konsequent auf mehrsprachige Inhalte ausgelegt.
Die Internetseite des Landschaftsparks Duisburg-Nord ist das Flaggschiff seiner Online-Kommunikation. Im Jahr 2011 war die Seite zuletzt vollständig aktualisiert worden. Die Neuauflage der Internetpräsenz www.landschaftspark.de entstand in einer Zusammenarbeit zwischen der Duisburg Kontor Hallenmanagement GmbH, Landschaftspark Duisburg-Nord, und der KRANKIKOM Alexander Kranki Kommunikation GmbH.

Freier Eintritt zu 180 Hektar Parkfläche
Mit durchschnittlich einer Million Besuchern pro Jahr gehört der Landschaftspark Duisburg-Nord zu den beliebtesten Natur- und Kulturlandschaften in Nordrhein-Westfalen. Seit 1994 ist die 180 Hektar große Industriebrache als Multifunktionspark neuen Stils rund um die Uhr und bei freiem Eintritt geöffnet. Im Zentrum steht ein stillgelegtes Hüttenwerk, in dessen Anlagen Industriegeschichte, Freizeitgestaltung, Kultur- und Firmenveranstaltungen, Lichtkunst und Naturerleben zu einem Gesamtkonzept zusammen finden.

Weitere Informationen immer aktuell unter www.landschaftspark.de

Kontakt für Medienvertreter:
Claudia Kalinowski, Telefon +49 (0)203 712808-15, E-Mail: claudia.kalinowski@landschaftspark.de