Was für ein Fest in einer warmen Sommernacht!

Gefeiert wurde gleich doppelt: Im Rahmen der Extraschicht 2019 beging der Landschaftspark Duisburg Nord sein 25. Jubiläum. Seit einem Vierteljahrhundert steht der Park für den industriellen Wandel und ist ein Publikumsmagnet für Zehntausende.

 

zurück zur Übersicht

Im Vordergrund - die Verwandlung: vom Erinnern, Bewahren und Erneuern

Die Wandlung von der Arbeitsstätte der Roheisenindustrie zur vielbeachteten Kultur, - Freizeit- und Naturoase stand in diesem Jahr als Motto über der Extraschicht, die bereits zum 19. Mal stattfand und in über 50 Spielorten den Pott begeisterte. „Für uns war es nicht nur allein eine Extraschicht, sondern für unser Jubiläum in diesem Jahr das absolute Highlight! Das hat sich auch in den Besucherzahlen gezeigt, die in dieser Nacht Rekordzahlen erreichten", sagt Ralf Winkels, Geschäftsleiter des Parks, auch ein wenig stolz. Insgesamt kamen 27.250 Gäste in den Landschaftspark. Letztes Jahr lag die Zahl bei 24.500 Gästen. "Zusammen mit allen Besuchern haben wir ein wunderbares Fest gefeiert!"

In den Bunkertaschen des Parks stellte das Aktionstheater Pan.Optikum das Thema „Verwandlungen“ durch Schauspiel, Tanz und atemberaubende Akrobatik bildgewaltig und feurig in Szene. Szenische Klanginstallationen im Gebläsehallenkomplex interpretierten Originalgeräusche aus der Zeit der Meidericher Eisenhütte und zogen die Zuhörer in ihren Bann. Großes Besucherinteresse fanden auch in diesem Jahr wieder die vielfältigen Mitmachaktionen, Führungen und Ausstellungen. 
                                                                                                                             
Ein vielschichtiges Musikprogramm, das auf mehreren Bühnen von Rock´n´Roll über Blues und Rock zum Grooven, Schwofen und Träumen bot, rundete das Programm ab. Im spektakulären Höhenfeuerwerk kurz vor Mitternacht erreichte ein faszinierendes Kulturangebot dann seinen Höhepunkt.

"Wir sind stolz sagen zu können, dass sich der Landschaftspark weit über die Grenzen des Ruhrgebiets hinaus einen Namen gemacht hat und ein Paradebeispiel für den Strukturwandel wie auch ein Touristenmagnet für die gesamte Region und insbesondere Duisburg ist," zieht Uwe Kluge, Geschäftsführer der Duisburg Kontor Hallenmanagement GmbH, zu der auch der Landschaftspark Duisburg-Nord gehört, Bilanz. 

Der Landschaftspark Duisburg-Nord gehört zu den beliebtesten Natur- und Kulturlandschaften in Nordrhein-Westfalen. Im Zentrum steht ein denkmalgeschütztes Hüttenwerk, das von 1903 bis 1985 Roheisen produzierte. In den 90er Jahren wurde die Industriebrache umgestaltet zu einem Multifunktionspark. Im Jahr 1994 konnte die Öffentlichkeit den Park endlich frei begehen. Seither hat sich das 180 Hektar große Areal zu einer weltweit einmaligen Parklandschaft entwickelt, die in keine Schublade passt. Industriegeschichte, Freizeit und Kultur existieren hier in Symbiose mit artenreicher Natur und farbenprächtiger Lichtkunst. Die britische Tageszeitung „The Guardian“ wählte den Landschaftspark unter die zehn schönsten Großstadtoasen der Welt. Darüber hinaus ist der Park mit jährlich rund 300 Veranstaltungen eine Top-Event-Adresse. Das Beste ist: Der Landschaftspark ist jederzeit und bei freiem Eintritt geöffnet.

Weitere Informationen immer aktuell unter www.landschaftspark.de

Bildnachweis: Thomas Berns

Kontakt für Medienvertreter:
Lena Sieler, Telefon +49 (0)203 712808-15, E-Mail: lena.sieler@landschaftspark.de